4. Internationaler Flugtag 1971

29. August 1971

Bei diesem Flugtag mit einer Programmdauer von beinahe vier Stunden bildete die Kunstflugstaffel Kunstflug-Club-Austria mit seinem Verbandsflug auf zwei Bücker Jungmann und einer Bücker Jungmeister die Hauptattraktion. Im Motorkunstflug zeigte der mehrfache Deutsche Meister Herbert Greb sein Können und Kunstfluglegende "Sepp" Tilling tat es ihm motorlos gleich. Die Royal Air Force führte die Fähigkeiten eines ihrer Canberra-Düsenbomber vor und die US Army beteiligte sich mit Fallschirmabsprüngen der 1.Infantriedivision. Erstmals gab es ein Treffen für die noch junge Luftfahrzeugkategorie der Motorsegler, an dem insgesamt 25 Flugzeuge teilnahmen. Die Presse berichtet von über 10.000 Besuchern.

 

Schirmherr: Dr. Helmut Kohl, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz

Sprecher: H. Schwelm

Flugleitung: Arnold "Bravo-Bravo" Birnbaum

Attraktionen

Rahmenprogramm:

  • Motorsegler-Sternflug und Massenstart von Motorseglern
    • Reisemotorsegler Scheibe SF-25A Motorfalke (D-KAME)
    • Reisemotorsegler Scheibe SF-25B Falke (D-KABR + D-KACB o. D-KACD + D-KALN + D-KBAT + D-KBAY + D-KHEH + D-KHEP + D-KICC + D-KMAH + D-KOFI + D-KOSI)
    • Reisemotorsegler Scheibe SF-25C Falke (D-KBIK)
    • Reisemotorsegler Fournier RF-3 (D-KIKI)
    • Reisemotorsegler Fournier RF-4 (D-KIRA)
    • Reisemotorsegler Fournier RF-5 (D-KBIT + D-KLUB + D-KOKO + D-KFVA + D-KOLT)
    • Reisemotorsegler Fournier RF-5B Sperber (D-KHEK)
    • Motorisiertes Segelflugzeug Scheibe SF-27M (D-KEGY + D-KAFK + D-KOBD)
    • Motorisiertes Segelflugzeug Schleicher K 8b Stiehl (D-KARB)

Flugprogramm:

  • Kunstflug-Club-Austria, Formationskunstflug mit Ballonrammen mit zwei Bücker Bü-133 Jungmeister (OE-AKC + OE-AKF) und einer Bücker Bü-131R-150 Jungmann (OE-AKH) aus Wien-Aspern/A
  • Herbert Greb, mehrfacher Deutscher Meister im Motorkunstflug auf Zlin 526F Tréner (D-EAFU) aus Gelnhausen
  • Herbert "Sepp" Tilling, mehrfacher Deutscher Meister im Segelkunstflug mit einer Vogt Lo 100 Zwergreiher (D-5406) aus Krefeld-Egelsberg
  • Vorführung einer Klemm Kl.107B (D-EKAT) der Westerwaldflug aus Breitscheid
  • Kunstflug-Club Austria, Einzelkunstflug mit Bücker Bü-131R-150 Jungmann (OE-AKF) aus Wien-Aspern/A
  • Kunstflug-Club Austria, Spiegelkunstflug mit zwei Bücker Bü-133 Jungmeister (OE-AKC + OE-AKF) aus Wien-Aspern/A
  • Verbindungshubschrauber Aérospatiale SA.318 Alouette II und SA.319 Alouette III der französischen Heeresflieger aus Trier-Euren
  • Gruppen- und Einzelfallschirmabsprünge der 8. Infantriedivision der U.S. Army aus einer Bell UH-1D Iriquois aus Bad Kreuznach
  • Fallschirm-Kunstsprünge des Fallschirmclubs Nordrhein-Westfalen aus einer Dornier Do 27 (D-EHJG) und einer Cessna C172 (D-EDBU)
  • Düsenbomber English Electric Canberra (XM268) der Royal Air Force aus Laarbruch (Pilot: Cpt. Chappel)
  • Eine 5er-Formation McDonnell Douglas F-4 Phantom II-Kampfflugzeugen der U.S. Air Force von der Air-Base Hahn
  • Geschäftsreiseflugzeug Rockwell Commander von Hr. Klüsendorf aus Düsseldorf
  • Schleppbanneraufnahme mit einer Bölkow Bo 208C Junior (D-EJMF) und einer Klemm Kl.107B (D-EKAT)
  • Motorseglerpräsentation von Fournier RF-5B Sperber (D-KHEK) und Sportavia/Scheibe SFS 31 Milan von Sportavia-Pützer aus Dahlem
  • Windenstart des modernen Ausbildungssegelflugzeugs Schleicher ASK 13 (D-7210) der SFG Wershofen
  • Verbandsschlepp von Segelflugzeugen des Typs Schleicher ASK 13 (D-7210) und zwei Schleicher K 8b (D-7204 + D-7038) der SFG Wershofen (Schlepp durch drei Robin DR.300-180R (D-EDUY + D-EJBB + D-EJBC))
  • Modellflugvorführungen der Europameister für Fesselflug und ferngesteuerte Modelle aus Rheinbach

Rundflüge:

  • Oldtimer-Doppeldecker Bücker Bü 131R-150 Jungmann des Kunstflug-Clubs-Austria aus Wien-Aspern/A
  • Sportflugzeug Robin DR.300-180R (D-EDUY) aus Wershofen

Static Display:

  • ...
Download
Pressemeldung Programmankündigung
Pressemeldung zur Ankündigung des Flugprogramms vom Flugtag 1971
1971_ankündigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 376.1 KB
Download
Plakat Flugtag 1971
1971_Plakat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Bilder Vereinsarchiv

Bilder Heinrich Esch